Mein Heimetli

An einem Sonnenhang oberhalb des Thuner- und des Brienzersees stand lange ein kleiner verlassener Hof. Er ist umgeben von Weiden und Wald. Von da sieht man auf Interlaken, den Brienzer- und Thunersee und die gegenüberliegenden Berge Eiger, Mönch und Jungfrau. Vor 7 Jahren konnte ich, Tanja Burri, das alte Bauernhaus auf 750 Meter ü.M. mit drei Hektaren Weiden und etwas Wald als Pächterin übernehmen. Hier habe ich 30 Ziegen, 5 Eseln, einer Schar Appenzeller Spitzhaubenhühner und ein paar Gänsen eine neue Heimat gegeben. Mein Hund Agua begleitet mich bei meiner täglichen Arbeit. Auf dem Hof leben auch ein paar Katzen, welche die Mäuse in Schach halten. Gute Bekannte, Freunde aber auch Besucher kommen auf den Hof und helfen mir bei der Arbeit oder erholen sich hier vom hektischen Alltag. In der Natur und mit den Tieren können Sie neue Energie auftanken.

Damit meine Esel und Ziegen genug zu fressen haben, pachte ich verschiedene kleine Weiden und Wiesen in der Umgebung dazu. An den steilen Hängen mähe, heue und ämde ich mit Helferinnen und Helfern überwiegend in Handarbeit. Das kleine Heimetli ist mit dem ÖV und einem halbstündigen Fussmarsch oder mit dem Auto und zehn Minuten zu Fuss zu erreichen.

20140520_154852